Angebote zu "Ziervogel" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Ralf Ziervogel: As If
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ralf Ziervogel: As If ab 48 EURO Kat. Deichtorhallen Hamburg / Sammlung Falckenberg

Anbieter: ebook.de
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Paperworlds
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch präsentiert über 60 Kinder- und Jugendzeichnungen von heute international bekannten Künstlern. Die selbst ausgewählten Arbeiten gewähren einen Einblick in Bilder, die im Alter zwischen vier und vierzehn Jahren entstanden sind.Viele der Blätter zeigen typische kindliche Motive, andere spiegeln die Herkunft der Künstler wider: Der in der DDR aufgewachsene Norbert Bisky malt als Siebenjähriger eine Militärparade, während sich bei Katja Strunz westdeutsche, bürgerliche Idyllen finden. Der in Israel geborene Tal R zeichnet mit kindlichem Strich bewaffnete Männer, Panzer, Kriegsschiffe und Bombenangriffe. Michael Kunze dagegen stellt bunte Science-Fiction-Welten dar und Ralf Ziervogel führt mit Tinte nachgezeichnete Hollywoodplakate vor.Das Buch liefert einen intimen Einblick in die Kinderstuben der Künstler, die für das Projekt erstmals ihre frühesten Arbeiten zur Verfügung gestellt haben.Künstler: Norbert Bisky, John Bock, Laura Bruce, Robert Elfgen, Axel Geis, Thomas Helbig, Uwe Henneken, Michael Kunze, Olaf Holzapfel, Andy Hope 1930, Michael Sailstorfer, Via Lewandowsky, Jonathan Meese, Tal R, Yehudit Sasportas, Katja Strunz, Rosemarie Trockel, Ralf Ziervogel und Thomas Zipp.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Ralf Ziervogel: As If
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

AS IFAufsehenerregende Motive ziehen sich über Ralf Ziervogels ( 1975) bis zu zehn Meter große Papierbahnen: ohne Vorzeichnung entstehen Tintenzeichnungen, die handflächengroße Figuren in extremen physischen Situationen zeigen: sie sind gefesselt, ineinander verschränkt und verknotet. Feingliedrige, komplexe Zeichnungen gelten vorwiegend menschlichen Körpern, die in Monochromie versinken oder in ornamentalen Geflechten aufgehen. In Ralf Ziervogels Werk werden menschliche Körper zu hybriden, fiebrigen Wesen, die alle nur erdenklichen Metamorphosen des Seins durchlaufen und dabei an die Grenzen der physischen Existenz stoßen. Seit 2014 arbeitet er nun an einem Druckzyklus, wo er in schwarzer Gouachetechnik fragmentarische Abdrucke auf bis zu fünf Meter großen Blättern in Form bringt und völlig neuartige dynamische Körper kreiert. Jede Bewegung, jede Pressung und Verwischung auf dem Papier wird von selbstverfassten, handgeschriebenen Texten begleitet, die er wie ein großes Spinnennetz über die schwarzen Abdrucke spannt und so zu einer zweiten Ebene kommt. Seine neuen Werke wirken abstrakter als die aufsehenerregenden Arbeiten, mit denen er vor 10 Jahren für Furore sorgte, auch scheinen sie sich auf eine minimalistische Formensprache zuzutasten, durch die der Künstler ein Gegensatzpaar formuliert, das nicht am Anfang seines Schaffens steht: Bewegung und Ruhe. Ralf Ziervogel, dessen Werk auf der Kunst- sowie Architekturbiennale in Venedig, in der Kunsthalle Wien, im Museum of Modern Art New York und dem Modern Art Museum of Fort Worth/Texas, in der Kunsthalle Düsseldorf, der Deste Foundation Athen, dem maison rouge in Paris sowie der Pinakothek der Moderne München große Zuschauerbeachtung erfuhren, werden nun auf drei Etagen mit über 200 Arbeiten von den Deichtorhallen Hamburg in der Sammlung Falckenberg in Hamburg-Harburg präsentiert. Das Buch darf als die bisher umfangreichste Darstellung des Werks dieses genialen Zeichners bezeichnet werden.AusstellungDeichtorhallen Hamburg / Sammlung Falckenberg Hamburg-Harburg, 29/9/2018&ndash,27/1/2019(verlängert bis zum 17. März 2019)

Anbieter: Dodax
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Berlin Status No.1
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

„In Berlin herrscht weniger Langeweile als anderswo“, heißt es im Vorwort des Kataloges, in dem die Herausgeber Sven Drühl und Christoph Tannert nicht weniger als 52 junge Protagonisten der Berliner Kunstszene vorstellen.Noch ein Buch über Berlin, über seine Künstler? Ja, denn bei „Berlin.Status [1]“ handelt es sich nicht um einen behaupteten bzw. aus dem Ärmel geschüttelten Status Quo, sondern vielmehr um eine Art Bestands- bzw. Momentaufnahme. Der Katalog zementiert keine Trends oder Ismen, er verfolgt kein spezifisches Thema, fokussiert kein spezifisches Medium. Vielmehr handelt es sich um eine höchst subjektive Auswahl interessanter, beachtenswerter, kurioser, eigentümlicher, verstörender und diskutabler künstlerischer Positionen.Die Ausgewählten sind mal bekannte, mal weniger bekannte KünstlerInnen. Sie alle sind eigenwillig, was sie vereint ist der Umstand, dass sie ihren Lebensmittelpunkt tatsächlich nach Berlin verlagert haben, hier wohnen und arbeiten und nicht nur für ein kurzes Stipendium in der Stadt sind.Die Publikation erscheint anlässlich der Ausstellung „Berlin.Status [1]“ im Ausstellungsraum des Künstlerhauses Bethanien, Berlin (12. April bis 6. Mai 2012).Künstler: Gabriel Acevedo Velarde, Silva Agostini, Angelika Arendt, Madeleine Boschan, Jessica Buhlmann, Hannah Dougherty, Zhivago Duncan, Wiebke Elzel und Jana Müller, Hadassah Emmerich, Lu Feng, Shannon Finley, Wolfgang Flad, Torben Giehler, Andrew Gilbert, Ane Graff, Stella Hamberg, Secundino Hernández, Gregor Hildebrandt, Nicolai Huch, Klaus Jörres, Sven Johne, Jan Koch, Astrid Köppe, Alicja Kwade, Alon Levin, Eoin Llewellyn, Alexej Meschtschanow, Daniel Mohr, Jan Muche, Regine Müller-Waldeck, Xuan Huy Nguyen, Catalina Pabón, Katinka Pilscheur, Bernd Ribbeck, Tanja Rochelmeyer, Egil Sæbjörnsson, Michael Sailstorfer, Adam Saks, Ariel Schlesinger, Judith Schwinn, Martin Skauen, Emmy Skensved, Kei Takemura, Alex Tennigkeit, Philip Topolovac, Luca Trevisani, Nasan Tur, Elmar Vestner, Ulrich Vogl, Jorinde Voigt, Ralf Ziervogel.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Paperworlds - Kinder- und Jugendzeichnungen zei...
33,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Katalog präsentiert über 60 Kinder- und Jugendzeichnungen von heute international bekannten Künstlern, darunter John Bock, Olaf Holzapfel, Andy Hope 1930, Jonathan Meese, Michael Sailstorfer, Rosemarie Trockel und Thomas Zipp. Die von den Künstlern selbst ausgewählten Arbeiten gewähren einen Einblick in Zeichnungen und Bilder, die im Alter zwischen vier und 14 Jahren entstanden sind. Viele der Blätter zeigen typische kindliche Motive, andere spiegeln die Herkunft der Künstler aus unterschiedlichsten Kulturkreisen und politischen Systemen wider: der in der DDR aufgewachsene Norbert Bisky malt als Siebenjähriger eine Militärparade, während sich bei Katja Strunz westdeutsche, bürgerliche Idyllen finden. Der in Israel geborene Tal R zeichnet mit kindlichem Strich bewaffnete Männer, Panzer, Kriegsschiffe und Bombenangriffe, Michael Kunze bunte Science-Fiction-Welten und Ralf Ziervogel mit Tinte nachgezeichnete Hollywoodplakate. Noch nie wurden die Anfänge namhafter Künstlerpersönlichkeiten so ausführlich untersucht. Das Buch liefert einen intimen Einblick in die Kinderstuben der Künstler und ist zugleich auch eine Einladung an den Betrachter, nach Ähnlichkeiten, Kontinuitäten und Brüchen zu suchen: Ist in den Kinderzeichnungen schon ein Hinweis auf das spätere Werk erkennbar, kann man Parallelen zu heutigen Arbeiten ziehen? Nur selten haben Künstler einen solch persönlichen Blick auf ihre frühesten Arbeiten gewährt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Paperworlds - Kinder- und Jugendzeichnungen zei...
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Katalog präsentiert über 60 Kinder- und Jugendzeichnungen von heute international bekannten Künstlern, darunter John Bock, Olaf Holzapfel, Andy Hope 1930, Jonathan Meese, Michael Sailstorfer, Rosemarie Trockel und Thomas Zipp. Die von den Künstlern selbst ausgewählten Arbeiten gewähren einen Einblick in Zeichnungen und Bilder, die im Alter zwischen vier und 14 Jahren entstanden sind. Viele der Blätter zeigen typische kindliche Motive, andere spiegeln die Herkunft der Künstler aus unterschiedlichsten Kulturkreisen und politischen Systemen wider: der in der DDR aufgewachsene Norbert Bisky malt als Siebenjähriger eine Militärparade, während sich bei Katja Strunz westdeutsche, bürgerliche Idyllen finden. Der in Israel geborene Tal R zeichnet mit kindlichem Strich bewaffnete Männer, Panzer, Kriegsschiffe und Bombenangriffe, Michael Kunze bunte Science-Fiction-Welten und Ralf Ziervogel mit Tinte nachgezeichnete Hollywoodplakate. Noch nie wurden die Anfänge namhafter Künstlerpersönlichkeiten so ausführlich untersucht. Das Buch liefert einen intimen Einblick in die Kinderstuben der Künstler und ist zugleich auch eine Einladung an den Betrachter, nach Ähnlichkeiten, Kontinuitäten und Brüchen zu suchen: Ist in den Kinderzeichnungen schon ein Hinweis auf das spätere Werk erkennbar, kann man Parallelen zu heutigen Arbeiten ziehen? Nur selten haben Künstler einen solch persönlichen Blick auf ihre frühesten Arbeiten gewährt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot