Angebote zu "Viktor" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Böll, Heinrich: 1971 - 1974
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2003, Medium: Buch, Einband: Leinen (Buchleinen), Titel: 1971 - 1974, Redaktion: Böll, Viktor // Schnell, Ralf, Autor: Böll, Heinrich, Verlag: Kiepenheuer & Witsch GmbH // Kiepenheuer & Witsch, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Anthologie // Belletristik // Deutsche Belletristik // Roman // Erzählung // Deutschland // Rede // Redetexte // Ansprache // Siebziger Jahre // 1970 bis 1979 n. Chr // Reden // Anthologien // nicht Lyrik // Klassische Belletristik // Belletristik: Erzählungen // Kurzgeschichten // Short Stories, Rubrik: Belletristik // Gesamtausgaben, Seiten: 830, Werk: Werke. Kölner Ausgabe (Bd. 18), Informationen: Lesebändchen, Gewicht: 898 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Hilgers, Ralf-Dieter: Einführung in die Medizin...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.12.2006, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Einführung in die Medizinische Statistik, Auflage: 2. Auflage von 1970 // 2. verb. u. überarb. A, Autor: Hilgers, Ralf-Dieter // Bauer, Peter // Scheiber, Viktor, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Epidemiologie // Mathematik // Statistik // Stochastik // Wahrscheinlichkeitsrechnung // Mustererkennung // Intelligenz // Künstliche Intelligenz // KI // AI // Bildbearbeitung // Bildverarbeitung // Grafik // EDV // Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik // Maschinelles Sehen // Bildverstehen // Grafische und digitale Media-Anwendungen // für die Hochschulausbildung, Rubrik: Mathematik // Wahrscheinlichkeitstheorie, Seiten: 330, Reihe: Statistik und ihre Anwendungen, Gewicht: 528 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
1971 - 1974
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Band 18 der Werkausgabe, herausgegeben von Viktor Böll und Ralf Schnell, bringt Texte Heinrich Bölls aus den Jahren 1971-1974. Sie zeigen eindrucksvoll, wie umfangreich und wirkungsmächtig Böll in der Phase der beginnenden Terrorismusdebatte publizierte. Grundsätzliche Positionsbestimmungen auf den Feldern der Politik und Literatur stehen neben der Nobelpreisvorlesung und der Erzählung Die verlorene Ehre der Katharina Blum.Band 18 (1971-1974) enthält unter anderem:Der liberale Labberdreck stammt nicht von mir - Sprache der kirchlichen Würdenträger - Soviel Liebe auf einmal - Leserbrief - Man muß zu weit gehen - Hülchrather Straße Nr. 7 - Über Willy Brandt - Suchanzeigen - Die Würde des Menschen ist unantastbar - Gewalten, die auf der Bank liegen - Rede zur Verleihung des Nobelpreises - Einmischung erwünscht - Blick zurück mit Bitterkeit - Versuch über die Vernunft der Poesie - Gefahren von falschen Brüdern - Zum Tode Ingeborg Bachmanns - Man muß immer weitergehen - Die himmlischeBitterkeit des Alexander Solschenizyn - Radikaler im öffentlichen Dienst - Die verlorene Ehre der Katharina Blum - KommentarAlle Bände der Kölner Ausgabe

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
1971 - 1974
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Band 18 der Werkausgabe, herausgegeben von Viktor Böll und Ralf Schnell, bringt Texte Heinrich Bölls aus den Jahren 1971-1974. Sie zeigen eindrucksvoll, wie umfangreich und wirkungsmächtig Böll in der Phase der beginnenden Terrorismusdebatte publizierte. Grundsätzliche Positionsbestimmungen auf den Feldern der Politik und Literatur stehen neben der Nobelpreisvorlesung und der Erzählung Die verlorene Ehre der Katharina Blum.Band 18 (1971-1974) enthält unter anderem:Der liberale Labberdreck stammt nicht von mir - Sprache der kirchlichen Würdenträger - Soviel Liebe auf einmal - Leserbrief - Man muß zu weit gehen - Hülchrather Straße Nr. 7 - Über Willy Brandt - Suchanzeigen - Die Würde des Menschen ist unantastbar - Gewalten, die auf der Bank liegen - Rede zur Verleihung des Nobelpreises - Einmischung erwünscht - Blick zurück mit Bitterkeit - Versuch über die Vernunft der Poesie - Gefahren von falschen Brüdern - Zum Tode Ingeborg Bachmanns - Man muß immer weitergehen - Die himmlischeBitterkeit des Alexander Solschenizyn - Radikaler im öffentlichen Dienst - Die verlorene Ehre der Katharina Blum - KommentarAlle Bände der Kölner Ausgabe

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Studien zu Laozi, Daodejing - Bd. 2
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Schreibweise: Laozi, Lao tse, Lao-tse, Lao zi, Lao Tse, Lao-zu, Laudse, Daodejing, Taoteking, Tao Te King, Daudedsching Das Daodejing hat viele Gesichter. In markanten Formulierungen bündelt es kosmische, seelische und gesellschaftliche Zusammenhänge, eine Spruchsammlung, die zur Meditation, darüberhinaus auch als Leitbild für die Regierung verwendet wurde, in Europa lange als rein esoterische Schrift gesehen. Doch sie lässt sich genießen und als Ratgeber nutzen. Eine neuerliche Herausgabe des Daodejing erscheint angesichts der Vielzahl an Übersetzungen überflüssig. Doch gerade die Einseitigkeit der Texte, der Anspruch, eben eine schlüssige Auslegung des chinesischen Originals vorzulegen, begründet die Unzufriedenheit des Lesers, der verschiedene Versionen miteinander vergleicht. In dieser Ausgabe stellt Viktor Kalinke nicht nur seine Lesart des Textes dar, sondern entwickelt gerade an den Stellen, die bisher oft dunkel geblieben sind, eine integrierende Deutung. Die Anmerkungen zur Übersetzungen loten den Deutungsspielraum aus, der dem Übersetzer aufgrund der syntaktischen und lexikalischen Eigenschaften des chinesischen Textes offen bleibt. Zutage treten auch zahlreiche Stellen, an denen sich Übersetzer ihrer eigenen Intention folgend skrupellos über den Text hinweggesetzt haben. Die philosophischen Kommentare stellen die einzelnen Kapitel in den Kontext der chinesischen Tradition (Legalismus, Konfuzianismus) als auch in Zusammenhang zu modernen systemtheoretischen Ideen. "Es ist eine große Arbeit, die Sie geleistet haben. Ihr Fleiß und Ihre Beharrlichkeit verdienen besondere Anerkennung. Der Nutzen Ihrer Publikation steht außer Frage." (Prof. Dr. Ralf Moritz, Universität Leipzig, Ostasiatisches Institut) "Mit grossem Interesse studiere ich Ihre Ausgabe vom Daodejing, die interessanteste Ausgabe, die mir bis jetzt begegnet ist." (Ulrich Hasler, Trogen, Schweiz) "Die Daodejing-Ausgabe von Herrn Kalinke ist wirklich nützlich!" (Christian Meyer, Religionswissenschaft Universität Göttingen) "Ich bin begeistert von der Daodejing-Ausgabe Viktor Kalinkes. Vielen Dank für dieses bereichernde - und ich glaube in Deutschland einmalige - zweisprachige Werk." (Andreas Berg, Landau) "Ein herrliches Buch, wenn man sich mit dem Daodejing vertieft auseinandersetzen will." Taoismus-Board "Hochachtung! Profund, ergiebig, einer der wenigen echten Beiträge, die weiterführen!" Dr. Hilmar Klaus, Aachen "In diesem Band geht der Verfasser detailliert auf die Bedeutung einzelner chinesischer Schriftzeichen ein. Auch dies wird von anderen deutschen Ausgaben nicht geboten und bietet besonders demjenigen neue Möglichkeiten, der sich über das normale Maß hinaus mit dem Text auseinandersetzen will." Matthias Claus, Das klassische China

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Studien zu Laozi, Daodejing - Bd. 2
13,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Schreibweise: Laozi, Lao tse, Lao-tse, Lao zi, Lao Tse, Lao-zu, Laudse, Daodejing, Taoteking, Tao Te King, Daudedsching Das Daodejing hat viele Gesichter. In markanten Formulierungen bündelt es kosmische, seelische und gesellschaftliche Zusammenhänge, eine Spruchsammlung, die zur Meditation, darüberhinaus auch als Leitbild für die Regierung verwendet wurde, in Europa lange als rein esoterische Schrift gesehen. Doch sie lässt sich genießen und als Ratgeber nutzen. Eine neuerliche Herausgabe des Daodejing erscheint angesichts der Vielzahl an Übersetzungen überflüssig. Doch gerade die Einseitigkeit der Texte, der Anspruch, eben eine schlüssige Auslegung des chinesischen Originals vorzulegen, begründet die Unzufriedenheit des Lesers, der verschiedene Versionen miteinander vergleicht. In dieser Ausgabe stellt Viktor Kalinke nicht nur seine Lesart des Textes dar, sondern entwickelt gerade an den Stellen, die bisher oft dunkel geblieben sind, eine integrierende Deutung. Die Anmerkungen zur Übersetzungen loten den Deutungsspielraum aus, der dem Übersetzer aufgrund der syntaktischen und lexikalischen Eigenschaften des chinesischen Textes offen bleibt. Zutage treten auch zahlreiche Stellen, an denen sich Übersetzer ihrer eigenen Intention folgend skrupellos über den Text hinweggesetzt haben. Die philosophischen Kommentare stellen die einzelnen Kapitel in den Kontext der chinesischen Tradition (Legalismus, Konfuzianismus) als auch in Zusammenhang zu modernen systemtheoretischen Ideen. "Es ist eine große Arbeit, die Sie geleistet haben. Ihr Fleiß und Ihre Beharrlichkeit verdienen besondere Anerkennung. Der Nutzen Ihrer Publikation steht außer Frage." (Prof. Dr. Ralf Moritz, Universität Leipzig, Ostasiatisches Institut) "Mit grossem Interesse studiere ich Ihre Ausgabe vom Daodejing, die interessanteste Ausgabe, die mir bis jetzt begegnet ist." (Ulrich Hasler, Trogen, Schweiz) "Die Daodejing-Ausgabe von Herrn Kalinke ist wirklich nützlich!" (Christian Meyer, Religionswissenschaft Universität Göttingen) "Ich bin begeistert von der Daodejing-Ausgabe Viktor Kalinkes. Vielen Dank für dieses bereichernde - und ich glaube in Deutschland einmalige - zweisprachige Werk." (Andreas Berg, Landau) "Ein herrliches Buch, wenn man sich mit dem Daodejing vertieft auseinandersetzen will." Taoismus-Board "Hochachtung! Profund, ergiebig, einer der wenigen echten Beiträge, die weiterführen!" Dr. Hilmar Klaus, Aachen "In diesem Band geht der Verfasser detailliert auf die Bedeutung einzelner chinesischer Schriftzeichen ein. Auch dies wird von anderen deutschen Ausgaben nicht geboten und bietet besonders demjenigen neue Möglichkeiten, der sich über das normale Maß hinaus mit dem Text auseinandersetzen will." Matthias Claus, Das klassische China

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Studien zu Laozi, Daodejing, Bd. 1
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Schreibweise: Laozi, Laotse, Lao-tse, Lao zi, Lao Tse, Lao-zu, Laudse, Daodejing, Taoteking, Tao Te King, Daudedsching Das Daodejing hat viele Gesichter. In markanten Formulierungen bündelt es kosmische, seelische und gesellschaftliche Zusammenhänge, eine Spruchsammlung, die zur Meditation, darüberhinaus auch als Leitbild für die Regierung verwendet wurde, in Europa lange als rein esoterische Schrift gesehen. Doch sie lässt sich genießen und als Ratgeber nutzen. Eine neuerliche Herausgabe des Daodejing erscheint angesichts der Vielzahl an Übersetzungen überflüssig. Doch gerade die Einseitigkeit der Texte, der Anspruch, eben eine schlüssige Auslegung des chinesischen Originals vorzulegen, begründet die Unzufriedenheit des Lesers, der verschiedene Versionen miteinander vergleicht. In dieser Ausgabe stellt Viktor Kalinke nicht nur seine Lesart des Textes dar, sondern entwickelt gerade an den Stellen, die bisher oft dunkel geblieben sind, eine integrierende Deutung. Es ist die einzige Ausgabe im deutschsprachigen Raum, die Mehrdeutigkeiten aufnimmt und in Beziehúng setzt, statt sie der Logik des Übersetzers zu opfern. Auf diese Weise die bleibt die Vielschichtigkeit des Daodejing erhalten. Das Buch enthält in ästhetisch ansprechender Weise auch den chinesischen Text (in der Fassung von Wang Bi). Dabei wird eine Anordnung der Zeichen verwendet, die auch und auch für den interessierten Laien Einblicke eröffnet. Abgerundet wird das Buch durch ein Zeichenlexikon, das auch Querverweise zwischen den chinesischen Symbolen und etymologische Hinweise enthält. "Es ist eine große Arbeit, die Sie geleistet haben. Ihr Fleiß und Ihre Beharrlichkeit verdienen besondere Anerkennung. Der Nutzen Ihrer Publikation steht außer Frage." (Prof. Dr. Ralf Moritz, Universität Leipzig, Ostasiatisches Institut) "Mit grossem Interesse studiere ich Ihre Ausgabe vom Daodejing, die interessanteste Ausgabe, die mir bis jetzt begegnet ist." (Ulrich Hasler, Trogen, Schweiz) "Die Daodejing-Ausgabe von Herrn Kalinke ist wirklich nützlich!" (Christian Meyer, Religionswissenschaft Universität Göttingen) "Ich bin begeistert von der Daodejing-Ausgabe Viktor Kalinkes. Vielen Dank für dieses bereichernde - und ich glaube in Deutschland einmalige - zweisprachige Werk." (Andreas Berg, Landau) "Ein herrliches Buch, wenn man sich mit dem Daodejing vertieft auseinandersetzen will." Taoismus-Board "Hochachtung! Profund, ergiebig, einer der wenigen echten Beiträge, die weiterführen!" Dr. Hilmar Klaus, Aachen "In diesem Band geht der Verfasser detailliert auf die Bedeutung einzelner chinesischer Schriftzeichen ein. Auch dies wird von anderen deutschen Ausgaben nicht geboten und bietet besonders demjenigen neue Möglichkeiten, der sich über das normale Maß hinaus mit dem Text auseinandersetzen will." Matthias Claus, Das klassische China

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Studien zu Laozi, Daodejing, Bd. 1
13,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Schreibweise: Laozi, Laotse, Lao-tse, Lao zi, Lao Tse, Lao-zu, Laudse, Daodejing, Taoteking, Tao Te King, Daudedsching Das Daodejing hat viele Gesichter. In markanten Formulierungen bündelt es kosmische, seelische und gesellschaftliche Zusammenhänge, eine Spruchsammlung, die zur Meditation, darüberhinaus auch als Leitbild für die Regierung verwendet wurde, in Europa lange als rein esoterische Schrift gesehen. Doch sie lässt sich genießen und als Ratgeber nutzen. Eine neuerliche Herausgabe des Daodejing erscheint angesichts der Vielzahl an Übersetzungen überflüssig. Doch gerade die Einseitigkeit der Texte, der Anspruch, eben eine schlüssige Auslegung des chinesischen Originals vorzulegen, begründet die Unzufriedenheit des Lesers, der verschiedene Versionen miteinander vergleicht. In dieser Ausgabe stellt Viktor Kalinke nicht nur seine Lesart des Textes dar, sondern entwickelt gerade an den Stellen, die bisher oft dunkel geblieben sind, eine integrierende Deutung. Es ist die einzige Ausgabe im deutschsprachigen Raum, die Mehrdeutigkeiten aufnimmt und in Beziehúng setzt, statt sie der Logik des Übersetzers zu opfern. Auf diese Weise die bleibt die Vielschichtigkeit des Daodejing erhalten. Das Buch enthält in ästhetisch ansprechender Weise auch den chinesischen Text (in der Fassung von Wang Bi). Dabei wird eine Anordnung der Zeichen verwendet, die auch und auch für den interessierten Laien Einblicke eröffnet. Abgerundet wird das Buch durch ein Zeichenlexikon, das auch Querverweise zwischen den chinesischen Symbolen und etymologische Hinweise enthält. "Es ist eine große Arbeit, die Sie geleistet haben. Ihr Fleiß und Ihre Beharrlichkeit verdienen besondere Anerkennung. Der Nutzen Ihrer Publikation steht außer Frage." (Prof. Dr. Ralf Moritz, Universität Leipzig, Ostasiatisches Institut) "Mit grossem Interesse studiere ich Ihre Ausgabe vom Daodejing, die interessanteste Ausgabe, die mir bis jetzt begegnet ist." (Ulrich Hasler, Trogen, Schweiz) "Die Daodejing-Ausgabe von Herrn Kalinke ist wirklich nützlich!" (Christian Meyer, Religionswissenschaft Universität Göttingen) "Ich bin begeistert von der Daodejing-Ausgabe Viktor Kalinkes. Vielen Dank für dieses bereichernde - und ich glaube in Deutschland einmalige - zweisprachige Werk." (Andreas Berg, Landau) "Ein herrliches Buch, wenn man sich mit dem Daodejing vertieft auseinandersetzen will." Taoismus-Board "Hochachtung! Profund, ergiebig, einer der wenigen echten Beiträge, die weiterführen!" Dr. Hilmar Klaus, Aachen "In diesem Band geht der Verfasser detailliert auf die Bedeutung einzelner chinesischer Schriftzeichen ein. Auch dies wird von anderen deutschen Ausgaben nicht geboten und bietet besonders demjenigen neue Möglichkeiten, der sich über das normale Maß hinaus mit dem Text auseinandersetzen will." Matthias Claus, Das klassische China

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Quatuor Coronati Berichte 2019
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Jahrbuch der Quatuor Coronati Wien zum Jahr 2019 setzt einen Schwerpunkt auf die Zeit des Ersten Weltkrieges. Hierfür konnten neben Beitrage heimischer Autoren auch solche renommierter Autoren wie Helge Bjorn Horrisland (Norwegen), John Acaster (England) und Paul Rousseau (Luxemburg) gewonnen werden.Die Auseinandersetzung mit dem Ersten Weltkrieg fördert viel Leidvolles aus der Geschichte der Freimaurerei in Europa zutage. Entlang der Frontstellungen im Krieg verlief auch jene unter den Großlogen der beteiligten Lander - niemals war die Verwirklichung einer Weltenkette ferner. Mehr noch: Freimaurer der Feindstaaten der Achsenmachte - Italien und Frankreich - wurden beschuldigt, den Kriegsausbruch aktiv gefordert zu haben.Besonders umfangreich sind im Jahrbuch 2019 auch die Sektionen "Osterreich" und "Internationales" ausgefallen.Aus dem Inhalt:Die Freimaurerei und der Erste Weltkrieg (Helge Bjorn Horrisland)British Freemasonry in World War I (John T. Acaster)Die Großmeister Joseph Junck und Edmond Quartier-la-Tente: Ein Bruderband zwischen den kriegerischen Machten im Ersten Weltkrieg (1914 - 1918) (Paul Rousseau)Patriotismus oder Pazifismus? Die Wiener Freimaurer-Zeitschrift Der Zirkel im Ersten Weltkrieg (Marcus G. Patka)Der sozialistische Pazifist Rudolf Goldscheid und der Erste Weltkrieg (Bernhard Martin)Der Erste Weltkrieg und die Freimaurerei (Kurt Bednar)Das Ritual der Großloge von Wien aus dem Jahr 1918 (Georg Klee)1869-1874 - Der turbulente Wiederbeginn der Freimaurerei in der Loge "Humanitas" (Gerhard Friedrich)Wendepunkt 1874/75: Mit Bruderzwist in die Zukunft (Gerhard Friedrich und Rudolf Nagiller)Karitative Institutionen der Grenzlogenzeit (Winfried Schwarz)Der Verein "Heimat" der gerechten und vollkommenen Loge "Lessing zu den Drei Ringen" (Andreas Nader)Demokratie des Denkens - Uber den Zeitungsherausgeber, Politiker und Freimaurer Maximilian Schreier (Alexander Emanuely)Zurück zu Viktor Adler! (Maximilian Schreier)Die "unheimliche" Freimaurerei (Maximilian Schreier)Moriz Scheyer. Das Schicksal eines Typoskriptes und seines Verfassers (Gerhard Dorfer)Mein Großvater Georg Fischer. Vertrauensanwalt der mosaischen Kaufmannschaft (Wolfgang Georg Fischer)Felix Fleischner: Spross einer Wiener Freimaurer-Familie und Radiologe von Weltruhm (Hans Jantsch)"Muss man tot sein, bevor einen die Leute leben lassen?" (Manfred Wagner)Die Papstkirche und die Freimaurerei (Fritz Schindlecker)Thomas Paine oder: Wie wir sein sollen (Michael Stampfer)Großorient von Baden und Badischer Landeslogenverein von der Gründung 1806 zum Freimaurerverbot 1813 (Ralf Bernd Herden)Was Helene Hadik-Barko czy a real freemason or not? (La szlo Va ri)Exhibition on the Artist and Freemason Alphonse Mucha (Jaap Sadilek)Anmerkungen zur Geschichte Mexikos und der Freimaurerei in Mexiko (Walter Eigel)

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot