Angebote zu "Richard" (131 Treffer)

Kategorien

Shops

Das kleine Konzert - Trio Barth/Benschu/Intrau
21,30 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Melanie Barth am Akkordeon, Karsten Intrau an der klassischen Gitarre und Ralf Benschu an Sopransaxophon/Bassklarinette präsentieren ein wunderbar unterhaltsames Programm akustischer Musik. Geschmackvoll mischen die drei Musiker Einflüsse südamerikanischer Musik mit europäischer Folkmusik und Jazz. Mit großer Ausdruckskraft, viel Intuition und auf hohem technischen Niveau interpretieren sie diese Musik neu, improvisieren und schaffen damit einen unverwechselbaren Klang. Sie bewegen sich musikalisch zwischen dem Tango Nuevo von Astor Piazzolla, der französischen Musette von Richard Galliano und Yann Tiersen und anderen Genres der Weltmusik.Der von der Band ?Keimzeit? bekannte Saxophonist Ralf Benschu steckt unsere Reihe ?Kleines Konzert? am Sonntagnachmittag, so dass man zum Tatort wieder zuhause ist. Schnell hat sich diese Reihe ihr Stammpublikum erobert, jetzt geht es schon in die vierte Spielzeit!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Schloss Schwetzingen
7,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12/2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Schloss Schwetzingen, Titelzusatz: Kunstreiseführer, Autor: Wagner, Ralf Richard // Schröck-Schmidt, Wolfgang // Wiese, Wolfgang, Verlag: Imhof Verlag // Michael Imhof Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Kunstgeschichte // Deutschland // Reiseführer // Kunstreiseführer // Wanderführer, Rubrik: Reiseführer // Kunstreiseführer, Deutschland, Seiten: 94, Gewicht: 235 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Hänsel und Gretel - Lindauer Marionettenoper
19,50 € *
zzgl. 11,95 € Versand

Märchenoper in drei AktenLibretto: Adelheid WetteSpieldauer: 130 Min. inklusive Pause PRODUKTIONSTEAMPuppenbau: Bernhard LeismüllerPuppenköpfe: Sebastian DemmelKostümschneiderei: Bernhard LeismüllerBühnenbild: Bernhard LeismüllerRegie, Dramaturgie: Bernhard Leismüller & Ralf Hechelmann INSZENIERUNGEine Märchenwelt zu erschaffen, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen in ihren Bann zieht, war von Beginn an das erklärte Ziel. Dass der Spagat gelang, zeigten die Reaktionen unserer Besucher. Die erwachsenen Zuschauer ließen sich vom magischen Zauberwald und seinen Fabelwesen genauso einfangen wie die jüngeren Besucher. Das schönste Kompliment machte uns ein 10 Jahre altes Mädchen, das seine Großmutter überredete, ihm die Aufnahme zu schenken. Dass sich auch Kinderohren von der anspruchsvollen Musik, die in der Orchestrierung oftmals an Wagner erinnert, betören liessen, ist eine schöne Bestätigung für diese Produktion.BÜHNENGESCHICHTEMit großem Erfolg ging die Uraufführung am 23. Dezember 1893 in Weimar unter der Leitung von Richard Strauss über die Bühne. Nach Aufführungen in Karlsruhe und München folgten rasch auch andere deutsche Bühnen wie beispielsweise 1894 Berlins Lindenoper, die es bis 1964 auf die bemerkenswerte Zahl von 425 Aufführungen brachte. In 17 Fremdsprachen übersetzt, hat Hänsel und Gretel auch im Ausland rasch Verbreitung gefunden - bis nach Afrika, Nord- und Südamerika, nach Australien, ja, selbst dem Fernen Osten (1961 in Tokio). Knabenchöre wie die Wiener Sängerknaben und Regensburger Domspatzen nahmen das Werk in ihr Repertoire auf.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Hänsel und Gretel - Lindauer Marionettenoper
19,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Märchenoper in drei AktenLibretto: Adelheid WetteSpieldauer: 130 Min. inklusive Pause PRODUKTIONSTEAMPuppenbau: Bernhard LeismüllerPuppenköpfe: Sebastian DemmelKostümschneiderei: Bernhard LeismüllerBühnenbild: Bernhard LeismüllerRegie, Dramaturgie: Bernhard Leismüller & Ralf Hechelmann INSZENIERUNGEine Märchenwelt zu erschaffen, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen in ihren Bann zieht, war von Beginn an das erklärte Ziel. Dass der Spagat gelang, zeigten die Reaktionen unserer Besucher. Die erwachsenen Zuschauer ließen sich vom magischen Zauberwald und seinen Fabelwesen genauso einfangen wie die jüngeren Besucher. Das schönste Kompliment machte uns ein 10 Jahre altes Mädchen, das seine Großmutter überredete, ihm die Aufnahme zu schenken. Dass sich auch Kinderohren von der anspruchsvollen Musik, die in der Orchestrierung oftmals an Wagner erinnert, betören liessen, ist eine schöne Bestätigung für diese Produktion.BÜHNENGESCHICHTEMit großem Erfolg ging die Uraufführung am 23. Dezember 1893 in Weimar unter der Leitung von Richard Strauss über die Bühne. Nach Aufführungen in Karlsruhe und München folgten rasch auch andere deutsche Bühnen wie beispielsweise 1894 Berlins Lindenoper, die es bis 1964 auf die bemerkenswerte Zahl von 425 Aufführungen brachte. In 17 Fremdsprachen übersetzt, hat Hänsel und Gretel auch im Ausland rasch Verbreitung gefunden - bis nach Afrika, Nord- und Südamerika, nach Australien, ja, selbst dem Fernen Osten (1961 in Tokio). Knabenchöre wie die Wiener Sängerknaben und Regensburger Domspatzen nahmen das Werk in ihr Repertoire auf.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Hänsel und Gretel - Lindauer Marionettenoper
19,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Märchenoper in drei AktenLibretto: Adelheid WetteSpieldauer: 130 Min. inklusive Pause PRODUKTIONSTEAMPuppenbau: Bernhard LeismüllerPuppenköpfe: Sebastian DemmelKostümschneiderei: Bernhard LeismüllerBühnenbild: Bernhard LeismüllerRegie, Dramaturgie: Bernhard Leismüller & Ralf Hechelmann INSZENIERUNGEine Märchenwelt zu erschaffen, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen in ihren Bann zieht, war von Beginn an das erklärte Ziel. Dass der Spagat gelang, zeigten die Reaktionen unserer Besucher. Die erwachsenen Zuschauer ließen sich vom magischen Zauberwald und seinen Fabelwesen genauso einfangen wie die jüngeren Besucher. Das schönste Kompliment machte uns ein 10 Jahre altes Mädchen, das seine Großmutter überredete, ihm die Aufnahme zu schenken. Dass sich auch Kinderohren von der anspruchsvollen Musik, die in der Orchestrierung oftmals an Wagner erinnert, betören liessen, ist eine schöne Bestätigung für diese Produktion.BÜHNENGESCHICHTEMit großem Erfolg ging die Uraufführung am 23. Dezember 1893 in Weimar unter der Leitung von Richard Strauss über die Bühne. Nach Aufführungen in Karlsruhe und München folgten rasch auch andere deutsche Bühnen wie beispielsweise 1894 Berlins Lindenoper, die es bis 1964 auf die bemerkenswerte Zahl von 425 Aufführungen brachte. In 17 Fremdsprachen übersetzt, hat Hänsel und Gretel auch im Ausland rasch Verbreitung gefunden - bis nach Afrika, Nord- und Südamerika, nach Australien, ja, selbst dem Fernen Osten (1961 in Tokio). Knabenchöre wie die Wiener Sängerknaben und Regensburger Domspatzen nahmen das Werk in ihr Repertoire auf.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Hänsel und Gretel - Lindauer Marionettenoper
19,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Märchenoper in drei AktenLibretto: Adelheid WetteSpieldauer: 130 Min. inklusive Pause PRODUKTIONSTEAMPuppenbau: Bernhard LeismüllerPuppenköpfe: Sebastian DemmelKostümschneiderei: Bernhard LeismüllerBühnenbild: Bernhard LeismüllerRegie, Dramaturgie: Bernhard Leismüller & Ralf Hechelmann INSZENIERUNGEine Märchenwelt zu erschaffen, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen in ihren Bann zieht, war von Beginn an das erklärte Ziel. Dass der Spagat gelang, zeigten die Reaktionen unserer Besucher. Die erwachsenen Zuschauer ließen sich vom magischen Zauberwald und seinen Fabelwesen genauso einfangen wie die jüngeren Besucher. Das schönste Kompliment machte uns ein 10 Jahre altes Mädchen, das seine Großmutter überredete, ihm die Aufnahme zu schenken. Dass sich auch Kinderohren von der anspruchsvollen Musik, die in der Orchestrierung oftmals an Wagner erinnert, betören liessen, ist eine schöne Bestätigung für diese Produktion.BÜHNENGESCHICHTEMit großem Erfolg ging die Uraufführung am 23. Dezember 1893 in Weimar unter der Leitung von Richard Strauss über die Bühne. Nach Aufführungen in Karlsruhe und München folgten rasch auch andere deutsche Bühnen wie beispielsweise 1894 Berlins Lindenoper, die es bis 1964 auf die bemerkenswerte Zahl von 425 Aufführungen brachte. In 17 Fremdsprachen übersetzt, hat Hänsel und Gretel auch im Ausland rasch Verbreitung gefunden - bis nach Afrika, Nord- und Südamerika, nach Australien, ja, selbst dem Fernen Osten (1961 in Tokio). Knabenchöre wie die Wiener Sängerknaben und Regensburger Domspatzen nahmen das Werk in ihr Repertoire auf.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Hänsel und Gretel - Lindauer Marionettenoper
19,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Märchenoper in drei AktenLibretto: Adelheid WetteSpieldauer: 130 Min. inklusive Pause PRODUKTIONSTEAMPuppenbau: Bernhard LeismüllerPuppenköpfe: Sebastian DemmelKostümschneiderei: Bernhard LeismüllerBühnenbild: Bernhard LeismüllerRegie, Dramaturgie: Bernhard Leismüller & Ralf Hechelmann INSZENIERUNGEine Märchenwelt zu erschaffen, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen in ihren Bann zieht, war von Beginn an das erklärte Ziel. Dass der Spagat gelang, zeigten die Reaktionen unserer Besucher. Die erwachsenen Zuschauer ließen sich vom magischen Zauberwald und seinen Fabelwesen genauso einfangen wie die jüngeren Besucher. Das schönste Kompliment machte uns ein 10 Jahre altes Mädchen, das seine Großmutter überredete, ihm die Aufnahme zu schenken. Dass sich auch Kinderohren von der anspruchsvollen Musik, die in der Orchestrierung oftmals an Wagner erinnert, betören liessen, ist eine schöne Bestätigung für diese Produktion.BÜHNENGESCHICHTEMit großem Erfolg ging die Uraufführung am 23. Dezember 1893 in Weimar unter der Leitung von Richard Strauss über die Bühne. Nach Aufführungen in Karlsruhe und München folgten rasch auch andere deutsche Bühnen wie beispielsweise 1894 Berlins Lindenoper, die es bis 1964 auf die bemerkenswerte Zahl von 425 Aufführungen brachte. In 17 Fremdsprachen übersetzt, hat Hänsel und Gretel auch im Ausland rasch Verbreitung gefunden - bis nach Afrika, Nord- und Südamerika, nach Australien, ja, selbst dem Fernen Osten (1961 in Tokio). Knabenchöre wie die Wiener Sängerknaben und Regensburger Domspatzen nahmen das Werk in ihr Repertoire auf.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Hänsel und Gretel - Lindauer Marionettenoper
19,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Märchenoper in drei AktenLibretto: Adelheid WetteSpieldauer: 130 Min. inklusive Pause PRODUKTIONSTEAMPuppenbau: Bernhard LeismüllerPuppenköpfe: Sebastian DemmelKostümschneiderei: Bernhard LeismüllerBühnenbild: Bernhard LeismüllerRegie, Dramaturgie: Bernhard Leismüller & Ralf Hechelmann INSZENIERUNGEine Märchenwelt zu erschaffen, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen in ihren Bann zieht, war von Beginn an das erklärte Ziel. Dass der Spagat gelang, zeigten die Reaktionen unserer Besucher. Die erwachsenen Zuschauer ließen sich vom magischen Zauberwald und seinen Fabelwesen genauso einfangen wie die jüngeren Besucher. Das schönste Kompliment machte uns ein 10 Jahre altes Mädchen, das seine Großmutter überredete, ihm die Aufnahme zu schenken. Dass sich auch Kinderohren von der anspruchsvollen Musik, die in der Orchestrierung oftmals an Wagner erinnert, betören liessen, ist eine schöne Bestätigung für diese Produktion.BÜHNENGESCHICHTEMit großem Erfolg ging die Uraufführung am 23. Dezember 1893 in Weimar unter der Leitung von Richard Strauss über die Bühne. Nach Aufführungen in Karlsruhe und München folgten rasch auch andere deutsche Bühnen wie beispielsweise 1894 Berlins Lindenoper, die es bis 1964 auf die bemerkenswerte Zahl von 425 Aufführungen brachte. In 17 Fremdsprachen übersetzt, hat Hänsel und Gretel auch im Ausland rasch Verbreitung gefunden - bis nach Afrika, Nord- und Südamerika, nach Australien, ja, selbst dem Fernen Osten (1961 in Tokio). Knabenchöre wie die Wiener Sängerknaben und Regensburger Domspatzen nahmen das Werk in ihr Repertoire auf.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Hänsel und Gretel - Lindauer Marionettenoper
19,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Märchenoper in drei AktenLibretto: Adelheid WetteSpieldauer: 130 Min. inklusive Pause PRODUKTIONSTEAMPuppenbau: Bernhard LeismüllerPuppenköpfe: Sebastian DemmelKostümschneiderei: Bernhard LeismüllerBühnenbild: Bernhard LeismüllerRegie, Dramaturgie: Bernhard Leismüller & Ralf Hechelmann INSZENIERUNGEine Märchenwelt zu erschaffen, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen in ihren Bann zieht, war von Beginn an das erklärte Ziel. Dass der Spagat gelang, zeigten die Reaktionen unserer Besucher. Die erwachsenen Zuschauer ließen sich vom magischen Zauberwald und seinen Fabelwesen genauso einfangen wie die jüngeren Besucher. Das schönste Kompliment machte uns ein 10 Jahre altes Mädchen, das seine Großmutter überredete, ihm die Aufnahme zu schenken. Dass sich auch Kinderohren von der anspruchsvollen Musik, die in der Orchestrierung oftmals an Wagner erinnert, betören liessen, ist eine schöne Bestätigung für diese Produktion.BÜHNENGESCHICHTEMit großem Erfolg ging die Uraufführung am 23. Dezember 1893 in Weimar unter der Leitung von Richard Strauss über die Bühne. Nach Aufführungen in Karlsruhe und München folgten rasch auch andere deutsche Bühnen wie beispielsweise 1894 Berlins Lindenoper, die es bis 1964 auf die bemerkenswerte Zahl von 425 Aufführungen brachte. In 17 Fremdsprachen übersetzt, hat Hänsel und Gretel auch im Ausland rasch Verbreitung gefunden - bis nach Afrika, Nord- und Südamerika, nach Australien, ja, selbst dem Fernen Osten (1961 in Tokio). Knabenchöre wie die Wiener Sängerknaben und Regensburger Domspatzen nahmen das Werk in ihr Repertoire auf.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot