Angebote zu "Krautrock" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Krautrock
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Source: Wikipedia. Pages: 62. Chapters: Kraftwerk, Tangerine Dream, Can, Cluster, Klaus Schulze, Neu!, Conny Plank, Earthstar, Faust, Uwe Nettelbeck, Kluster, Frumpy, Amon Düül, Moebius & Plank, Harmonia, Urbana Gerila, The Resonance Association, Amon Düül II, Agitation Free, Popol Vuh, Xhol Caravan, Jean Ven Robert Hal, Carsten Bohn, Florian Fricke, Kosmische musik, Embryo, Eruption, Kraan, La Düsseldorf, Dieter Moebius, Ash Ra Tempel, Daniel Fichelscher, Mani Neumeier, Wallenstein, Uli Trepte, Ashra, Fujiya & Miyagi, Jane, Guru Guru, Zodiak Free Arts Lab, Night Sun, Krautrocksampler, Baumstam, Cosmic Jokers, Floh de Cologne, Mythos, Kling Klang, Christian Burchard, Motorik, Thirsty Moon, Magnog, Düsseldorf School of electronic music, Dreamlab, Kuckuck Schallplatten, Kin Ping Meh, Super 16, Amon Düül UK. Excerpt: Kraftwerk (German pronunciation: , meaning power plant or power station) is an electronic music band from Düsseldorf, Germany. The group was formed by Ralf Hütter and Florian Schneider in 1970, and was fronted by them until Schneider's departure in 2008. The signature Kraftwerk sound combines driving, repetitive rhythms with catchy melodies, mainly following a Western Classical style of harmony, with a minimalistic and strictly electronic instrumentation. The group's simplified lyrics are at times sung through a vocoder or generated by computer-speech software. Kraftwerk were one of the first groups to popularize electronic music and are considered pioneers in the field. In the 1970s and early 1980s, Kraftwerk's distinctive sound was revolutionary, and has had a lasting effect across many genres of modern music. Florian Schneider (flutes, synthesizers, electro-violin) and Ralf Hütter (electronic organ, synthesizers) met as students at the Robert Schumann Academy in Düsseldorf in the late 1960s, participating in the German experimental music and art scene of the time, which the British music press dubbed "Krautrock". The duo had originally performed together in a quintet known as Organisation. This ensemble released one album, titled Tone Float (issued on RCA Records in the UK) but the group split shortly thereafter. Early Kraftwerk line-ups from 1970 1974 fluctuated, as Hütter and Schneider worked with around a half-dozen other musicians over the course of recording three albums and sporadic live appearances; most notably guitarist Michael Rother and drummer Klaus Dinger, who left to form Neu!. The only constant figure in these line-ups was Schneider, whose main instrument at the time was the flute; at times also playing violin and guitar, all processed through a varied array of electronic effects. Hütter, who left the band for six months in 1971 to pursue studies in architecture, played synthesiser keyboards (including Farfisa organ and electric piano). Cover of Kr

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Die Band Kraftwerk im Verhältnis zum Rock-Genre
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,7, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf (Musikwissenschaftliches Institut), Veranstaltung: Rockmusik der 70er und 80er Jahre, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage, inwieweit die Band Kraftwerk dem Genre Rock zugeordnet werden kann oder nicht, soll in dieser Arbeit thematisiert werden. 'Call them the Beatles of Electronic Dance Music.' Mit dieser Überschrift eines Artikels in der New York Times beschreibt Neil Strauss 1997 die Düsseldorfer Band Kraftwerk. Der Titel zielt auf die enorme Bedeutung der Musik Kraftwerks für die elektronische Tanzmusik ab. Ferner birgt der Vergleich den Bezug zur Rockmusik, der im allumfassenden Kontext nicht ausschliesslich den Beatles zugerechnet werden kann. Kraftwerk gilt zwar einerseits als Vorreiter der Technomusik, andererseits muss der Band ebenso erheblichen Einfluss auf die nationale und internationale Rockszene zugesprochen werden. Das urspru¿ngliche Duo Ralf Hütter und Florian Schneider, die Kraftwerk 1970 gründeten, bedienten sich ab 1973 ausschliesslich an elektronischen Klangerzeugern. Die daraus entstandene LP 'Autobahn' war bis dato die erfolgreichste und hielt sich zweiundzwanzig Wochen lang als Nummer fünf in der amerikanischen Hitparade, als 'erste Platte mit deutschen Texten, die es in die US-Charts schaffte'. Im Vergleich zu anderen um 1970 bestehenden deutschen Bands wie Tangerine Dream, Can oder Neu!, die, wie vorerst auch Kraftwerk, zum Genre des Krautrocks geza¿hlt wurden, konnten sich Hütter und Schneider von diesem Prädikat, durch die Lösung vom akustischen Instrumentarium, trennen. Vielmehr entstand nun ein innovativer elektronischer Sound, der zuvor in keiner Weise existierte. Kraftwerk leistete Pionierarbeit fu¿r zahlreiche in den 1970ern und 1980ern entstandenen Genres wie House, Hip Hop, Electro, Ambient Music oder New Wave. Gleichzeitig waren viele Musiker, die zum Rock-Genre gezählt werden können, daran interessiert mit Kraftwerk zu arbeiten oder liessen sich vom neuartigen Klang inspirieren. Beispielhaft dafür ist David Bowie, auf dessen LP 'Station to Station' existentielle Bausteine von Kraftwerks Single 'Autobahn' in interpretierter und angepasster Form das Titelstück einleiten. Geht man von einer genrebedingten Kategorisierung aus, schlagen Kraftwerk die Brücke vom Krautrock zum Elektropop, wobei sich eine solche Klassifizierung nur bedingt anwenden lässt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Die Band Kraftwerk im Verhältnis zum Rock-Genre
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,7, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf (Musikwissenschaftliches Institut), Veranstaltung: Rockmusik der 70er und 80er Jahre, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage, inwieweit die Band Kraftwerk dem Genre Rock zugeordnet werden kann oder nicht, soll in dieser Arbeit thematisiert werden. 'Call them the Beatles of Electronic Dance Music.' Mit dieser Überschrift eines Artikels in der New York Times beschreibt Neil Strauss 1997 die Düsseldorfer Band Kraftwerk. Der Titel zielt auf die enorme Bedeutung der Musik Kraftwerks für die elektronische Tanzmusik ab. Ferner birgt der Vergleich den Bezug zur Rockmusik, der im allumfassenden Kontext nicht ausschließlich den Beatles zugerechnet werden kann. Kraftwerk gilt zwar einerseits als Vorreiter der Technomusik, andererseits muss der Band ebenso erheblichen Einfluss auf die nationale und internationale Rockszene zugesprochen werden. Das urspru¿ngliche Duo Ralf Hütter und Florian Schneider, die Kraftwerk 1970 gründeten, bedienten sich ab 1973 ausschließlich an elektronischen Klangerzeugern. Die daraus entstandene LP 'Autobahn' war bis dato die erfolgreichste und hielt sich zweiundzwanzig Wochen lang als Nummer fünf in der amerikanischen Hitparade, als 'erste Platte mit deutschen Texten, die es in die US-Charts schaffte'. Im Vergleich zu anderen um 1970 bestehenden deutschen Bands wie Tangerine Dream, Can oder Neu!, die, wie vorerst auch Kraftwerk, zum Genre des Krautrocks geza¿hlt wurden, konnten sich Hütter und Schneider von diesem Prädikat, durch die Lösung vom akustischen Instrumentarium, trennen. Vielmehr entstand nun ein innovativer elektronischer Sound, der zuvor in keiner Weise existierte. Kraftwerk leistete Pionierarbeit fu¿r zahlreiche in den 1970ern und 1980ern entstandenen Genres wie House, Hip Hop, Electro, Ambient Music oder New Wave. Gleichzeitig waren viele Musiker, die zum Rock-Genre gezählt werden können, daran interessiert mit Kraftwerk zu arbeiten oder ließen sich vom neuartigen Klang inspirieren. Beispielhaft dafür ist David Bowie, auf dessen LP 'Station to Station' existentielle Bausteine von Kraftwerks Single 'Autobahn' in interpretierter und angepasster Form das Titelstück einleiten. Geht man von einer genrebedingten Kategorisierung aus, schlagen Kraftwerk die Brücke vom Krautrock zum Elektropop, wobei sich eine solche Klassifizierung nur bedingt anwenden lässt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe